Lenk Landschaft

Sieben spannende Projekte nominiert

30.12.2017 18:53:35 | Berner Oberland
Insgesamt sieben Projekte aus 21 Projekteingaben sind für die Innovationspreise Berner Oberland nominiert. Wer im Congress Centre Kursaal Interlaken den begehrten Preis in den Sparten Tourismus und Berglandwirtschaft entgegennehmen darf, entscheidet sich am 11. Januar 2018. Die mit je 3000 Franken dotierten Preise werden am Neujahrsapéro der Volkswirtschaft Berner Oberland verliehen.

Die Jury stand vor schwierigen Entscheidungen: Bereits bei der Vorselektion für die Verleihung der Innovationspreise Berner Oberland gab es viel Diskussionsbedarf. Insgesamt 21 Projekte wurden für die beiden Innovationspreise eingereicht – vier in der Sparte Berglandwirtschaft und 17 in der Sparte Tourismus. Schlussendlich schafften es sieben Projekte in die engere Auswahl. Die Kleinbiogasanlage in Reichenbach, die ESPRO / Amarx GmbH, Sprossen, Micro- und Frischkräuter, essbare Blüten aus Uetendorf und die Hofkäserei Spitzhorn aus Feutersoey sind in der Kategorie Berglandwirtschaft noch im Rennen. Bei den touristischen Projekten machen die Hotelkooperation Frutigland, der Mountain Drive No Limits der Stockhornbahn AG, die Nordic Arena Kandersteg und die Hot-Pots aus Brienz untereinander aus, wer den begehrten Preis mit nach Hause nehmen darf.

Filmische Vorstellung der Projekte

Die nominierten Projekte stellen sich heuer an der Preisverleihung in einem Kurzfilm vor. Ermöglicht wird das durch die Spiezer Firma Oculus Video. Inhaber und Fimer Martin E. Huber hat mit seinem Team alle Nominierten vor Ort besucht und vor der Kamera ins rechte Licht gerückt. «Die ausgewählten Projekte sind allesamt spannend und beeindruckend», sagt Huber. «Die Jury hat keinen einfachen Job aus den Nominierten einen Gewinner auszuwählen.» Die insgesamt sieben Kurzfilme werden am Neujahrsapéro der Volkswirtschaft Berner Oberland gezeigt. An diesem Anlass, der am 11. Januar 2018 im Congress Centre Kursaal Interlaken stattfindet, entscheidet sich auch, wer schlussendlich die begehrten, mit je 3000 Franken dotierten Preise mit nach Hause nimmt und auf die Vorjahressieger Wollreich Haslital GmbH und ICE MAGIC Interlaken folgt.

Die nominierten Projekte im Überblick

Sparte Berglandwirtschaft
Espro / Amarx GmbH, Sprossen, Micro- und Frischkräuter, essbare Blüten, Uetendorf
www.espro-sprossen.ch

Kleinbiogasanlage Reichenbach
www.quh-energie.ch 

Hofkäserei Spitzhorn, Feutersoey
www.spitzhornk.ch

Sparte Tourismus
Hotelkooperation Frutigland / ab 2018 Swiss Alpine Hotels

Hotpot Brienz
www.hotpot-brienz.ch

Mountain Drive No Limits, Stockhornbahn AG
www.stockhorn.ch

Nordic Arena, Nationales Nordisches Skizentrum, Kandersteg
www.nordicarena.ch