Ski Adelboden

Jürg Grossen ist neuer Präsident der Volkswirtschaft Berner Oberland

06.06.2016 12:03:21 | Volkswirtschaft Berner Oberland, Irene Thali
Der neue Präsident der Volkswirtschaft Berner Oberland heisst Jürg Grossen. Der GLP-Nationalrat und Unternehmer aus Frutigen wurde an der 96. Generalversammlung in Oey-Diemtigen einstimmig als Nachfolger von Alexander Schenkel gewählt. Alt-Bundesrat Adolf Ogi erzählte im Anschluss an die Versammlung von seinen Erlebnissen zwischen Kandersteg, Bern und New York.

Jürg Grossen einstimmig gewählt

96. Generalversammlung der Volkswirtschaft Berner Oberland


Der neue Präsident der Volkswirtschaft Berner Oberland heisst Jürg Grossen. Der GLP-Nationalrat und Unternehmer aus Frutigen wurde an der 96. Generalversammlung in Oey-Diemtigen einstimmig als Nachfolger von Alexander Schenkel gewählt. AltBundesrat Adolf Ogi erzählte im Anschluss an die Versammlung von seinen Erlebnissen zwischen Kandersteg, Bern und New York.

Die Volkswirtschaft Berner Oberland hat einen neuen Präsidenten. An der 96. Generalversammlung in den Räumlichkeiten der Firma Power Jet in Oey-Diemtigen, wählten die 140 anwesenden Mitglieder den Frutiger glp-Nationalrat und Unternehmer ins Präsidium der Organisation. „Es ist mir eine Ehre, die Volkswirtschaft Berner Oberland weiterhin auf dem Erfolgskurs zu halten“, sagte der frisch Gewählte. Der abtretende Präsident Alexander Schenkel, welcher das Präsidium der Volkswirtschaft Berner Oberland während fünf Jahren innehatte, zeigte sich überzeugt, dass mit Grossen der richtige Mann das Steuer übernimmt. Neben dem Präsidialamt wurden vier weitere Mitglieder der Geschäftsleitung neu gewählt: Michael Teuscher, Regierungsstatthalter aus Saanen, und Markus Wenger, Grossrat und Unternehmer aus Spiez, übernehmen die Rolle der Vizepräsidenten. Sie ersetzen den in den Regierungsrat gewählten Christoph Ammann, und Jürg Grossen, welcher ins Präsidium rückt. In der Geschäftsleitung der Volkswirtschaft Berner Oberland nehmen neu auch Sandra Weber, Gemeindepräsidentin Hasliberg, und Christian von Känel, Grossrat und Gemeindepräsident Lenk, Einsitz. Sie ersetzen Christoph Berger, Aeschi und Hansueli Hänni, Gstaad. Der zukünftige Volkswirtschaftsdirektor des Kantons Bern, Christoph Ammann, wurde zudem zum Ehrenmitglied ernannt.

Präsidium und Geschäftsführerin der Volkswirtschaft Berner Oberland
v.l.n.r: Jürg Grossen, Susanne Huber und Alexander Schenkel
 

Ogi fordert mehr Zusammenhalt

Ein bekanntes Gesicht sprach im Anschluss an die Generalversammlung zu den Anwesenden: Der Kandersteger Alt-Bundesrat Adolf Ogi erzählte in einem anekdotenreichen Referat von seiner Zeit im Bundeshaus sowie von seiner Tätigkeit als UNO Sonderberater. Er erteilte dem Publikum eine unterhaltsame und mit zahlreichen cleveren Merksätzen gespickte Lektion in Sachen Politik, Wirtschaft und Leadership. Von Kandersteg nach Bern und New York – und wieder zurück, unter diesem Titel lässt sich das Leben des erfolgreichen Berner Oberländers zusammenfassen. Für das Berner Oberland wünscht sich Ogi mehr Zusammenhalt. Nur so gelinge es, die Region auch weiterhin auf Erfolgskurs zu halten.

Alt Bundesrat Adolf Ogi an der GV der Volkswirtschaft Berner Oberland
Alt Bundesrat Adolf Ogi
 

Verstärkung auf der Geschäftsstelle

Die Volkswirtschaft Berner Oberland baut im laufenden Jahr ihre Aktivitäten aus, unter anderem mit der Eröffnung und dem Betrieb des coworking BERNER OBERLAND. Zukünftig will sich die Organisation noch stärker für die Vernetzung im Wirtschafts- und Lebensraum Berner Oberland einsetzen. Daher wird auch die Geschäftsstelle verstärkt. Bereits am 1. April hat Irene Thali ihre Tätigkeit als Leiterin Marketing und Kommunikation aufgenommen. Die Interlaknerin verfügt über einen Masterabschluss in Kommunikationsmanagement und über vielseitige Erfahrung in den Bereichen Marketing, Online-Marketing und Journalismus. Zuletzt war sie für die AZ Medien in Aarau und Bern tätig. Ab 1. Mai unterstützt Jolanda Küng die Abteilung Marketing und Kommunikation. Die Betriebsökonomin aus Spiez war bis vor kurzem Eventverantwortliche der Fondation Barry. Sie wird neben Ihrem Engagement für die Volkswirtschaft Berner Oberland auch für die Spiez Marketing AG im Bereich Standortmarketing tätig sein. 


Text: Volskwirtschaft Berner Oberland
Bilder: Volkswirtschaft Berner Oberland